Sponsoren

alcon - Planung Metallbau

Reifenservice Bergert

Rost Bachdachung GmbH

EDEKA markt Gath

ergewa Büro- & Gewerberächen

Florales

Malermeiser Andreas Thürmann

Reiterhof Bormann

Braun´s Wohnmobile & Caravan

Detektei Siefert

Fahrschule Loy

Honda Team Schlieter

Landbäckerei Thieme

Melanie Ihr Friseur

Creativverbung

Heiko Hempel

Pia Fischer Rechtsanwältin

Futtermittel Backhaus

IBIS Industrieautomation

Schmidt Gerüste

Bowling & Kegel Centrum Alach

BSP Bauservice Poßecker

Socialmedia

Informationen

Jo mei is dis ni da „Kirmsekurier“?! Joa dis isser!!!

Marbacher Kirmeskurier 2015
Alle die den aktuellen Kirmeskurier nicht im Briefkasten finden konnten, können ihn jetzt unter folgenden Link anschauen und downloaden.


Marbacher Kirmeskurier 2015


„A Maß u a Brezn, biddscheen“ - Kirmes 2015

Marbacher Kirmes 2015 „Servus beinand“ und Herzlich Willkommen! Vom 10.07.2015 bis zum 12.07.2015 ist es endlich wieder soweit die öffnet ihre Pforten.


Doch in diesem Jahr wird einiges anders… Ganz nach dem Motto: „Liaba an Bauch vom saufa, ois an Buckl vom arbatn.” Begrüßt euch der Marbacher Burschenverein am Samstag zum „Bayrischen Abend“.





Um euch bestmöglich auf die anstehende Sause vorzubereiten haben wir einen kleinen Bayrisch-Grundkurs vorbereite.

  1. „Servus beinand“ oder „Griaß God“
    Herzliche Begrüßung
  2. „A Hendl, a Brezn und an Obatzdn“
    Ein Hähnchen, eine Brezel und etwas Käse.
  3. „No a Maß, biddscheen“
    Noch einen Liter Bier, bitte.
  4. „Oans, zwoa, g'suffa“
    Trinkspruch.
  5. „Wo is'ns Haisl?“
    Wo finde ich denn die Toilette.


So, da wir nun alle vertraut mit dem bayrischen Dialekt sind, kommen wir zum organisatorischen Teil.

Ganz klassischen starten wir am Freitag dem 10.07 mit dem traditionellen Setzen der Tannen am Aufgang zum . Nach ein paar kleinen (Mut-)Getränken sollte bei jedem das Tanzfieber ausgebrochen sein und dann heißt es “Dea danzt wia da Lump am Schdägga” bei der Marbacher Kirmesdisco! Natürlich für jung und nicht-mehr-ganz-so-jung!!!
PS.: Die Lederhosen können noch bis morgen im Schrank bleiben!

So damit wir nicht aus der Übung kommen, kommt nun Lektion zwei.

  1. „Bas auf, dass da dai Rozgloggn ned d’Fias obschlogt.”
    Pass auf, dass Deine Nase nicht läuft.
  2. „Dea danzt wia da Lump am Schdägga.”
    Er tanzt verdammt gut.
  3. „Wos sogsd?“
    Wie bitte?
  4. „Glei foid da Wadschnbam um.“
    Gleich gibt es ein paar Ohrfeigen.
  5. „I kimm ned auf der Brennsubbn daher!“
    Ich bin doch nicht blöd!


Wie im oberen Teil schon angedeutet steht der Kirmessamstag ganz im Zeichen „blau-weiß-kariert“. Denn was kann es schöneres geben als ein Maß, eine Bretzel und ein Weiß-Wurscht zum Frühstück beim großen Samstags-Frühschoppen? Nach getaner „Orbeit“ sind wir heil froh wenn die jungen Hüpfer zur Kinderkirmes das Kommando übernehmen. Die kleinen Madel und Buben haben sich extra schick gemacht und sicherlich auch wieder ein besonderes Schmankerl für uns vorbereitet. Auch die lieben Eltern sollten sich etwas herausputzen, denn der nächste Fotograf ist nicht weit!

Um auch die letzten Klarheiten zu beseitigen gibt es nun den Abschluss unserer kleinen Sprachreise.

  1. „Mogst a Bren´zn?” oder „Mogst a Busserl?“
    Möchtest Du eine Brezel? – Darf ich dich küssen?
  2. „I mog di!”
    Ich mag dich!
  3. „Kinna dad i scho, oba meng dua i ned.“
    Ich könnte schon, aber ich möchte nicht.
  4. „Hau di hera, dann samma mehra“
    Setz dich hin, dann sind wir mehr.
  5. „Kopf houch, wen da Hois aa dreckad is“
    Kopf hoch, es wird schon wieder.
  6. „Liaba an Bauch vom saufa, ois an Buckl vom arbatn.“
    Lieber ein Bauch vom Trinken, als einen Buckel vom Arbeiten.


Was schon vorbei?! Nein, noch lange nicht! Erst kommt doch noch unser Sonntags-Frühschoppen. Mit anschließendem Gottesdienst in der St. Gotthards Kirmes. Und da wir alle wissen wie hungrig so ein Gottesdienst machen kann, kann man sich bei dem leckeren selbstgebacken Kuchen und Kaffee den Bauch richtig voll schlagen. Aber nicht zu lange warten… Nur so lange der Vorrat reicht!


Doch auch die schönste Zeit muss ist einmal vorbei. Zum Abschluss stellt die Kirmesgesellschaft noch mal ihr ganzes schauspielerisches Talent unter Beweis, wenn bei der Beerdigung der Kirmes alle Highlights, Missgeschicke und die ein oder anderen peinlichen Momente zum Besten gegeben werden!


Alle weiteren Informationen, Zeit- und Ortsangaben sowie weitere Details findet ihr im Kirmeskurier, auf unserer Webseite und alle gängigen sozialen Netzwerken.

Vatertag 2015

Nicht vergessen auch in diesem Jahr ist am 14.05 Christi Himmelfahrt oder auch Vatertag! Wer seinen Vater liebt der schiebt… oder lässt schieben! Zumindest wenn der Vater ein alter Bursche ist.


Der Marbacher Burschenverein startet ganz traditionell vom Teichplatz in Marbach seine Rundreise über Dorf und Land. Dazu laden wir natürlich alle „alten“ Burschen herzlich ein.


Damit wir es dieses Jahr evtl. pünktlich um neun schaffen mit unserer Tour zu starten bitte wir alle „alten“ Burschen sich halb neun am Teichplatz einzufinden. Wer es nicht rechtzeitig schaffen sollte kann ja noch bei unserem ersten Stopp an der Hohen Warte in Salomonsborn dazu steigen.


Für alle die nicht mit dem Burschenverein reisen können hat die Freiwillige Feuerwehr Marbacher das Areal rund um den Teich zum Festplatz umgestaltet. Hier finden alle hungrigen Wanderer ausreichend Möglichkeiten sich zu stärken!


Wir freuen uns auf ein zahlreichen Wiedersehen!


Landeskirmesburschentreffen 2014 in Witterda

Am Wochenende vom 31.07.2014 bis zum 03.08.2014 findet eins der größten Treffen für Kirmes- und Burschenverein statt. Das Landeskirmesburschentreffen 2014 in Witterda ist der perfekte Ort für jede Art von Kirmesverein um neue Freundschaften zu knüpfen und sich bei ein oder auch zwei Bierchen fachlich über die Kirmes auszutauschen.


Wir freuen uns schon sehr mit allen anderen Vereinen mit richtig die Sau raus zu lassen.

Marbacher Kirmeskurier 2014

Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Marbacher Kirmeskurier 2014 Die Druckerschwärze ist noch nicht richtig trocken, da ist der Marbacher Kirmeskurier 2014 bereits in den Briefkästen der Marbacher. Da die zahlreichen Fans der Marbacher Kirmes nicht nur in Marbach wohnen können sie sich ab sofort den aktuellen Kirmeskurier auf unserer Webseite ansehen.


>> Marbachher Kirmeskurier 2014 anschauen <<

Marbacher Kirmes 2014

Marbacher Kirmes 2014 Alle Kirmesburschen und Kirmesdamen stehen bereits in den Startlöchern! Denn in wenigen Wochen kann man wieder grün bemützte Burschen und topgestylte Damen durch Marbach ziehen sehn.


In diesem Sinne lädt der Marbacher Burschenverein zur diesjährigen Marbacher Kirmes 2014. Vom bis zum können sie unsere Kirmes auf dem Festplatz in Marbach besuchen. Bei einem kühlen Glas Bier und einem Rostbrätel kann man das, hoffentlich, herrliche Wetter genießen. Gemeinsam mit Freunden und Bekannten ist die Kirmes ein Volksfest für die ganze Familie. Auch die Kleinsten kommen bei uns nicht zu kurz. Bei tollen Attraktionen wie der Hüpfburg, unsere Kinderkirmes am Samstag und vielem mehr können sich ihre Kinder mal wieder richtige austoben und neue Freundschaften knüpfen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!


Alle weiteren Informationen zum Ablauf der Kirmes und allen Programmpunkten finden sie direkt auf unserer Webseite unter http://burschenverein-marbach.de/Kirmes, auf unseren offiziellen Seiten bei Facebook und Google+ und natürlich in der aktuellen Ausgabe des Kirmeskuriers 2014.

2. Marbacher Neujahrsfeuer

Neujahrsfeuer Marbach Wir laden alle Marbacher/innen und Nicht-Marbacher/innen herzlich zu unserem diesjährigen Neujahrsfeuer am 11.01.2014, Beginn: 16:00 Uhr, auf dem Festplatz Marbach (Schwarzburger Straße 4, Marbach, Erfurt) ein. Für ausreichend warme und kalte Getränke sowie das leibliche Wohl ist gesorgt, und damit auch ausreichend Brennstoff für das wärmende Feuer vorhanden ist, können sie ihren alten Weihnachtsbaum ab 10:00 Uhr auf dem Festplatz abgeben oder ihn einfach am Abend mitbringen.



Alle weiteren Informationen und Bilder finden sie auf unserer Veranstaltungsseite.
>> Hier klicken <<

Meinungsumfrage Kirmes 2013

Der Winter steht vor der Tür und die besinnliche Jahreszeit hat Einzug gehalten. Ein Jeder kann noch einmal in sich gehen und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Welche Augenblicke haben einen besonderen Eindruck hinterlassen und was hätte besser laufen können?


Genau diese Fragen stellen wir uns im Burschenverein auch. Was ist uns in diesem Jahr besonders gelungen und was können wir nächste Kirmes besser machen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, brauchen wir ihre Hilfe!


Wir haben zu diesem Zweck eine Meinungsumfrage erstellt, die uns helfen soll, die Wünsche unserer Gäste noch besser umsetzen und in die Planung der Kirmes einfließen lassen zu können. Bitte nehmen sie sich ein paar Minuten Zeit, um an unserer Umfrage teilzunehmen.

Link zur Umfrage Kirmes 2013: www.burschenverein-marbach.de/Meinungsumfrage

Burschenabschied

Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Kirmes Marbach Nach vielen Jahren als aktive Burschen haben uns in diesem Jahr 4 unserer Burschen Lebewohl gesagt. Am Kirmessonntag war es soweit als Maik Franke, Marcus Hofmann, Bernhard Fritz und André Busch von unserem Burschenvater, Matthias Poßecker, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden. Vielen Dank für die vielen Jahre und alles Gute!

Einen ganz besonderen Dank gilt es auch, an unsere ehemaligen Kirmesdamen: Claudia Wobith, Franziska Berles, Mandy Franke und Stefanie Schulz zurichten.



Ganz besonders ein Abschied wird unseren Besuchern und dem gesamten Verein lange in Erinnerung bleiben, als Maik Franke seiner langjährigen Freundin Franziska die alles entscheidende Frage stellte: „Möchtest du mich heiraten?“. Für ihre Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute!

Willkommen im Burschenverein

Tobias Kolbe Burschenverin Marbach Wir freuen uns, ihnen das neuste Mitglied des Marbacher Burschenvereins vorstellen zu dürfen.

Ein Jahr der Probe musste Tobias Kolbe über sich ergehen lassen. Alle Pflichten und Aufgaben eines Burschen mussten ihm näher gebracht werden. Dies war nicht immer ganz leicht für Tobias, denn auch ein Anwärter ist hin und wieder auf sich alleine gestellt und muss sich durch schwierige Situationen boxen. Doch egal welche Aufgabe es zu erledigen galt, Tobias war immer mit einer guten Idee und vollem Einsatz dabei. Nach einer eindeutigen Abstimmung wurde er am Kirmessonntag 2013 feierlich in den Burschenverein aufgenommen.

Wir sind uns sicher, dass uns Tobias viele weitere Jahre so tatkräftig unterstützen und seinen Platz im Burschenverein finden wird.